Geschichte

Geschichte und Entstehung Wallackhaus


1930-1935
Angefangen hat alles mit dem Bau der Großglockner Hochalpenstraße. Ingenieur Franz Wallack wurde für den Bau der Großglockner Hochalpenstraße beauftragt. Am 30.August 1930 wurde der erste Spatenstich getätigt. Damals führte unsere Urgoßmutter, Aloisia Wallner, unterhalb der Baustelle des Hochtortunnels, eine Kantine für die Bauarbeiter. Eine Arbeit, welche nur mit viel Fleiß und Tatendrang zu bestehen war.  Nach der Fertigstellung des Hochtortunnels, erwarb unsere Großmutter den Kantinenbetrieb und wandelte es, mit viel Eifer und Liebe,  in ein gemütliches Berggasthaus um. Seitdem, gibt es den Berggasthof Wallackhaus, benannt nach dem Erbauer der Großglockner Hochalpenstraße Ingenieur Franz Wallack (1887–1966).

 

Weiterentwicklung zum Hotel

1951
Im Januar 1951 wurde das Wallackhaus von einer Lawine verschüttet und komplett zerstört. Zu dieser Zeit, wurde der Berggasthof nur im Sommer bewirtschaftet und so kam kein Mensch zu schaden. Die Urgroßmutter und der Urgroßvater wollten den Gasthof unbedingt wieder aufbauen und so wurde mit der Almgemeinschaft ein Grundstückstausch vollzogen. In den Sommermonaten 1951 wurde das Wallackhaus, mit vereinten Kräften, am heutigen Standort wieder aufgebaut. Das Hotel verfügte über 20 Betten. Die Duschen und WC`s befanden sich, wie zu dieser Zeit üblich, auf dem Gang. Der Betrieb war weiterhin nur im Sommer geöffnet.

1958
Das Wallackhaus konnte sich wegen seiner einzigartigen Lage, mitten im Nationalpark Hohe Tauern, behaupten und wurde schnell zu einem beliebten Urlaubsziel im Sommer. Deshalb entschied sich Aloisia Wallner, 1958 weitere 20 Betten zum bestehenden Hotel dazu zu bauen.

60iger Jahre
Ende der 60iger Jahre, übernahm dann Aloisias Sohn Gerwald Wallner und seine Frau Gertraud den Betrieb. Sie waren die 2.Generation. Wie auch Aloisia, haben Gerwald und Gertraud viele Zukunftsvisionen. Jahr für Jahr versuchten die Beiden diese Ziele umzusetzen.

1974
Im Jahre 1974 wurde der „Viehbühel-Lift“ gebaut. In diesem Jahr war das Wallackhaus, das erste Mal seit seiner Entstehung, im Winter geöffnet. Das war eine große Herausforderung, denn im Winter ist die Großglockner Hochalpenstraße gesperrt. Deshalb mussten die Gäste, das Personal und die ganzen Lebensmittel mit dem Lift zum Haus transportiert werden. Dies, war nicht immer einfach, denn wenn das Wetter nicht mitspielte, wurde es schnell kalt auf dem Sessellift. Den Gästen machte dieses kleine Abenteuer jedoch Spaß und somit konnte sich auch die Wintersaison durchsetzen.

1981
Die erste große Modernisierung stand an. Alle Zimmer wurden mit einem eigenen Bad, mit Dusche und WC ausgestattet. Die Zimmer wurden auch moderner und komfortabler eingerichtet. Bei diesem großem Projekt, wurde auch gleich ein neuer Speisesaal, mit mehr Sitzplätzen, dazu gebaut.

1996
In diesem Jahr übernahmen meine Eltern Gerwald und Karin Wallner den Betrieb. Die Beiden sind mittlerweile die 3.Generation.  Mit vielen neuen Ideen und Innovationen, wollen sie das Wallackhaus in ein neues Jahrtausend führen.

2001
Folgte auch schon der 1. Umbau. Der Eingangsbereich sowie die Rezeption wurden neu geplant und modernisiert. Eine Drehtür wurde zusätzlich zur Eingangstür dazu gebaut, um die Zugluft zu verringern.

2004
Im Sommer haben wir  den ersten wirklich großen Umbau gemacht, die linke Haushälfte wurde komplett abgerissen und neu aufgestellt. Während des Umbaus, sind wir auch immer wieder mal vom Schnee überrascht worden, weshalb wir oft mit vereinten Kräften, Schneeschaufeln mussten. Die Zimmer wurden vom heimischen Tischler angefertigt und das Wallackhaus wurde mit 50 Betten ausgestattet. Im Zuge des Umbaus, wurde auch eine Solaranlage am Dach angebracht.

2006
Dadurch, dass der Wellnessbereich eine immer größere Rolle spielt, haben wir uns 2006 dazu entschieden, diesen vom Erdgeschoss in den ersten Stock zu verlegen. Der Wellnessbereich wurde größer und offener gestaltet. Eine Glasfront, bietet den Gästen die Möglichkeit, das volle Bergpanorama betrachten zu können. Des Weiteren, wurden eine Dampfsauna, Trockensauna, Infrarotkabine und ein großzügiger Ruheraum dazu gebaut. Eine weitere Erneuerung, war auch der Umbau vom Sessellift zu einer komfortablen 8er-Gondelbahn. Dieser Umbau, der Liftgesellschaft, erleichtert  uns die An- und Abreise der Gäste, sowie die Lieferung der Lebensmittel.

2007
In diesem Jahr, wurde eine unserer Gästestuben vom 90er-Jahre Flair in eine urige Altholzstube umgebaut.

2009
Damit, unser Haus auch wirklich von jedem besucht werden kann, haben wir im Sommer 2009 einen Lift, der auch Blindengerecht ist, und ein behinderten gerechtes WC im Erdgeschoss dazu gebaut.

2010
In diesem Jahr folgte der zweite große Umbau. Dieses Mal wurde die rechte Haushälfte abgerissen und neu aufgestellt. Weil wir uns im Laufe der Jahre immer mehr auf Familien spezialisiert haben, wurden größtenteils komfortable und geräumige Familienzimmer für 4 Personen, mit einer Trennschiebetür, gebaut.  Das Wallackhaus verfügt nun über 70 Gästebetten.

2012
Aufgrund des Zubaus im Jahr 2010, mussten wir unseren Speisesaal vergrößern. Wir entschieden uns dazu, eine gemütliche Zirbenstube, mit Kachelofen  für unsere Gäste zu bauen.

2014
Der Wohl modernste Umbau den wir bis dahin hatten. Aus einer etwas in die Jahre gekommen Theke und einem selbstgebauten Raum, der zuerst als Raucherraum gedient und dann für die Tagesgäste verwendet wurde, wurde eine Lounge im modernen Alpenstil, zum Wohlfühlen für unsere Hausgäste. Auch die Theke bekam einen neuen Platz und ist nun größer und zeitgemäßer. Für die neue Lounge haben wir viele Naturmaterialien wie Holz, Steine und Leder verwendet.

In Zukunft, werden wir natürlich weiter am Hotel arbeiten und immer wieder Neuerungen durchführen

Interessantes & Infos zur Urlaubsplanung

Das schönste Bergdorf Österreichs, Heiligenblut, ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert und um Ihnen die Freizeitgestaltung zu erleichtern, finden Sie hier ein paar Daten und Tipps.


tourenbutton

Welche Tour würden Sie gerne starten? Klicken Sie einfach unten auf eine der 6 Kategorien und entdecken Sie die Tourenvielfalt in Heiligenblut!
 Wandertouren   Bergtouren   Radtouren   Laufstrecken   Touren am Wasser   Touren im Winter

Aktuelles Wetter

17°C
Überwiegend bewölkt Luftfeuchtigkeit: 32%
Wind: S um 6.44 km/h
Mittwoch
3°C / 16°C
Donnerstag
2°C / 14°C
Freitag
0°C / 13°C
Samstag
0°C / 15°C

Unsere Webcams

Webcam Wallackhaus

Webcam Wallackhaus Nord

Unsere Bewertungen